Sellarunde

Sellaronda, so heißt die Umrundung des Sella Massivs auf Skiern und mit Aufstiegsanlagen. Es ist dieses ein, in seiner Art einzigartiges Skikarussell, inmitten eines außerordentlichen Ensembles von Wäldern, felsigen Bergspitzen und verschneiten Landschaften mit bestens miteinander verbundenen Aufstiegsanlagen und Abfahrten.

Die 40 km lange Skirunde über die 4 Dolomitenpässe Gröden, Sella, Pordoi und Campolongo kann als Skiroute mittleren Schwierigkeitsgrades eingestuft werden. Um sie richtig zu genießen, soll der Skifahrer allerdings etwas sportliche Kondition haben.

Gute Skifahrer werden besonders auf den schwarzen Pisten ihren Spaß haben: Vallon/Boè in Alta Badia, Dantercepies in Wolkenstein/Gröden und Porta Vescovo in Arabba. Versäumen Sie dabei nicht einen Abstecher auf den Weltcup Pisten Gran Risa in La Villa/Alta Badia und Saslong in St. Cristina/Gröden.
Technische Daten
  • Gesamtlänge (Aufstiegsanlagen und Skipisten): 40 km
  • Skipisten: 26 km
  • Geschätzte Dauer der Liftfahrten: ca. 2 Stunden - eventuelle Wartezeiten sind möglich.
  • Geschätzte Dauer der Abfahrten: ca. 1,5 Stunden, je nach Können.
Unsere Ratschläge:
  • Es empfiehlt sich, die Runde vor 10.00 Uhr zu starten.
  • Es ist sehr wichtig, bis 15.30 Uhr über den letzten Pass gefahren zu sein. Anderenfalls riskieren Sie die letzten Lifte zum Ausgangspunkt zu versäumen.
  • Im Falle von schlechtem Wetter (starker Schneefall oder Windböhe) können einige Aufstiegsanlagen gesperrt werden.
© Hotel Störes | MwSt.-Nr. IT01110010210 | Impressum | Datenschutz | Cookies | Sitemap | Booking Südtirol - Hotels online buchen